Was der Bewerber fragen sollte

Was der Bewerber fragen sollte

28.11.2000
Bei fast jedem Vorstellungsgespräch hat der Bewerber gegen Ende des Gesprächs die Möglichkeit, dem Unternehmensvertreter ein paar Fragen zu stellen. Diese Chance sollten Sie unbedingt nutzen, da gerade diese Fragen den positiven Ausschlag für eine Einstellung geben könnten.

Sie sollten sich nicht scheuen, einige Fragen schon im Vorfeld aufzuschreiben und sich während des Gesprächs Notizen zu machen. Achten Sie darauf, möglichst offene Fragen zu stellen, also Wer-, Was- oder Wie- Fragen, die Ihr Gegenüber mit längeren Ausführungen und nicht nur mit Ja oder Nein beantworten muss.

Wichtig ist letztendlich, dass Sie die Fragen nicht aus reiner Höflichkeit stellen, sondern aus wirklichem Interesse heraus. Die Unternehmensvertreter haben schon Dutzende solcher Gespräche hinter sich und sind in der Lage, genau zu differenzieren, ob ein wirkliches Interesse am Unternehmen besteht oder nicht.

Damit Sie nicht von einem Fettnäpfchen ins Nächste stolpern, sollten Sie sich schon im Vorfeld Gedanken darüber machen, welche Fragen Sie stellen könnten.
Empfehlenswert sind Fragen über ihre zukünftige Position im Unternehmen. Auch die gängigen Arbeitsweisen können Sie erfragen, ob beispielsweise eher Einzel- oder Teamarbeit zu erwarten ist.
Beiläufig und nicht anbiedernd sollten Sie erwähnen, wie wichtig Ihnen die Teamarbeit ist. Gerade in der New Economy ist die Teamfähigkeit ein entscheidendes Einstellungskriterium.

Weitere Fragen könnten den Führungsstil, die Handlungsspielräume, die Aufstiegsmöglichkeiten oder die Weiterbildung betreffen. Auch Fragen über die allgemeine Zukunft des Unternehmens können gestellt werden. Gut platziert verdeutlichen Sie ein wirkliches Interesse an dem Unternehmen und steigern Ihre Chancen auf eine Einstellung erheblich.

Bevor Sie Ihre Fragen formulieren, sollten Sie sich die Anzeige nochmals durchlesen. Surfen Sie auch nochmals auf der Homepage des Unternehmens - Welche Fragen haben Sie ad hoc? Beschreiben Sie auch einem Freund die Position und lassen Sie sich Fragen stellen. Welche können Sie nicht beantworten?

Inhalt dieses Artikels