Mehr Work-Life-Balance, mehr Flexibilität

Warum Mittelständler die besseren Arbeitgeber sind

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Teuere Programme zur Mitarbeitergewinnung können sich viele Mittelständler nicht leisten. Dafür bieten sie ihren Mitarbeitern mehr Wertschätzung, flexible Arbeitszeiten und einiges mehr.
Es diskutierten (v.l.): Gerhard Humbert (HSC), David Bach (blueend web:applications), Ayse Gül (Sage), Hans Königes (COMPUTERWOCHE), David Hermanns (CyberForum) und Marcell Amann (Vector Informatik).
Es diskutierten (v.l.): Gerhard Humbert (HSC), David Bach (blueend web:applications), Ayse Gül (Sage), Hans Königes (COMPUTERWOCHE), David Hermanns (CyberForum) und Marcell Amann (Vector Informatik).

Karrierealternative IT-Mittelstand - darüber diskutierten vor kurzem Personalexperten mit der COMPUTERWOCHE. Der Umgang mit dem Mitarbeiter sei ein ganz anderer als in Großkonzernen, begann Marcell Amann von Vector Informatik sein Plädoyer für mittelständische Arbeitgeber. Kleinere Unternehmen legten eine höhere Wertschätzung gegenüber ihren Angestellten an den Tag, böten eine bessere Arbeitsausstattung, flexiblere Arbeitszeiten und ermöglichten nicht zuletzt eine bessere Work-Life-Balance.

Besonders gesucht werden im Mittelstand derzeit Softwareentwickler und Senior Consultants, so David Hermanns vom CyberForum. Aber auch die neuen Technologien seien derzeit gefragt, wie Ayse Gül von Sage ausführte. Darunter fallen unter anderem Cloud Computing und Mobile. Generell sollten IT-Profis idealerweise breit auf gestellt sein, eine Fachrichtung allein reiche nicht aus.

Welche Berufschancen mittelständische Unternehmen IT-Profis bieten können, welche Aufgaben Mitarbeiter dort erwarten und was Mittelständler sonst noch von Großunternehmen unterscheidet, darüber diskutierten zudem noch Gerhard Humbert von HSC-Personalmanagement und David Bach von bueend web:applications. (Hier die Diskussion in voller Länge - Start ab Minute 4:40).