Für den Schriftverkehr mit dem Nahen Osten:

Wang-Textsystem schreibt auch Arabisch

30.09.1983

LOWELL/FRANKFURT (pi) - Ihr Textverarbeitungspaket "Arabisch" bietet jetzt die Wang Laboratories Inc. passend für alle Wang-OIS-Systeme an. Das System ist ab sofort in Europa und den Vereinigten Staaten erhältlich.

Das Hard- und Softwarepaket für Textverarbeitung in arabischer Sprache erlaubt Herstellerangaben zufolgen arabisch-englische Dokumente zweisprachig zu erstellen und auszudrucken. Es eignet sich laut Wang für Wirtschaftsunternehmen, Behörden, Agenturen und andere Institutionen, die regelmäßig mit arabischen Ländern in Verbindung stehen.

Der Anwender erhält ein System mit arabischen Menüs, zweisprachiger arabisch-englischer Bedienerführung und automatischer Schriftzeichenauswahl, entsprechend der arabischen Rechtschreibung und Grammatik. Die beiden Sprachen mit ihrer unterschiedlichen Orthografie können zur Erstellung eines fehlerfreien Dokuments miteinander kombiniert werden.

Ein erweiterter, softwaregenerierter Zeichensatz ermöglicht den Output von mehr als 200 arabischen Formen, Verbindungen und Vokalpunkten (Tashkeel). Eine Anzahl verschiedener Optionen für arabische Vokalisierung wird ebenfalls angeboten.

Der Arbeitsplatz läßt sich mit allen OIS-Modellen 105, 115, 125a und 145, die über OIS-Software verfügen, kombinieren. Für den Ausdruck des erweiterten arabischen Zeichenvorrats ist ein Wang-Matrixdrucker 5577 mit hoher Dichte erforderlich.

Informationen: Wang Pressebüro, c/o HHCC GmbH, Mainzer Landstraße 46, 6000 Frankfurt/Main, Tel.: 06 11/72 07 11.