Web

 

WAN-Outsourcing liegt im Trend

27.02.2006
Drei Viertel der großen Unternehmen lagern ihr WAN-Management an externe Partner aus.

Fast drei Viertel der multinationalen Unternehmen lagern die Verwaltung ihrer Wide Area Networks (WANs) an externe Anbieter aus. Das ist das Ergebnis einer Studie, die das Marktforschungsinstitut IMC im Auftrag des virtuellen Netzbetreibers Vanco einmal pro Jahr betreibt. Basis sind Interviews mit 300 Firmen aus Westeuropa, den USA, Australien und Singapur, die jeweils mindestens 250.000 Euro im Jahr in ihr Netzwerk investieren.

WAN-Priorität Nummer eins ist laut Studie mit 26 Prozent der Nennungen die Senkung der Kosten, gefolgt von den Faktoren IT-Sicherheit und Bandbreite. Diese Reihenfolge hat sich gegenüber dem Vorjahr nicht verändert, wobei das Security-Argument aktuell von 19 Prozent der Befragten als Priorität bezeichnet wurde. Ein Jahr zuvor waren es noch 16 Prozent.

Die größten Anbieter von WAN-Management-Outsourcing sind BT, AT&T, MCI (gehört mittlerweile zu Verizon), Equant, T-Systems und Vanco. (sp)