Walt Mossberg beklagt Kabelsalat

29.06.2006
Endlich bringt wieder mal jemand ein Thema aufs Tapet, das auch uns hier unendlich nervt: Das Fehlen jeglicher Standardisierung bei Netzteilen für elektronische Geräte.

Jeder, der öfter mit Notebook, PDA, Digitalkamera und Handy/BlackBerry auf Reisen geht, kann davon ein Lied singen. Kein Netzteil gleicht dem anderen, sodass man gezwungen ist, einen ganzen Sack voll davon durch die Gegend zu schleppen. Das beklagt (nur für zahlende Abonnenten) aktuell auch der einflussreiche Kolumnist des "Wall Street Journal", Walter Mossberg.

Er zitiert dabei unter anderem Amerikas gefallene Haushaltskönigin Martha Stewart. Die habe, so Mossberg, vor ein paar Wochen Sony-Chef Howard Stringer zwei Netzteile aus ihrer Tasche entgegengestreckt und gefragt: "Warum kann dieses Ding nicht dieses Ding sein?" und damit eine Menge Applaus aus dem Publikum der Konferenz D: All Things Digital erntete. Stringer habe daraufhin einräumen müssen, dass er selbst auch gelegentlich in Kabeln "ertrinke".

Dann scherzte er: "Ich habe den Verdacht, dass das daran liegen könnte, dass in den letzten drei Jahren die Zubehör-Sparte der profitabelste Geschäftsbereich war."

Inhalt dieses Artikels