W51K von Kyocera: Multimedia-Folder mit W-QVGA Display

02.02.2007
Die Frühlingskollektion vom japanischen Netzbetreiber KDDI hat schon so einige feine Neuheiten zum Vorschein gebracht. Nun gesellt sich mit dem W51K ein weiteres Highlight dazu. Der Multimedia-Folder verfügt über ein besonders großes Display für brillante Bildwiedergabe und bietet auch sonst so einige witzige Features.

Japans zweitgrößter Netzbetreiber KDDI erfreut seine Kunden - und die, die es noch werden wollen - mit der Präsentation der aktuellen Handykollektion für den bevorstehenden Frühling. Zehn neue Geräte umfasst die Spring Collection 2007, unter anderem auch die hier bereits vorgestellten Modelle W51SA, W52T und das Media Skin. Mit dem W51K von Kyocera gesellt sich nun ein weiterer Multimedia-Folder in die Reihe, der vor allem durch sein großes Display und das markant coole Design besticht.

Die Oberseite des W51K lässt sich einmal komplett drehen und wieder zurückklappen - in dieser Position erinnert es dann eher an eine Watchman aus den guten alten Tagen. Mit einem Unterschied allerdings: das Handy verfügt über ein wirklich genial großes Display, was den Watchmännern früher fehlte. Stolze 2,7 Zoll ist es groß und mit seiner W-QVGA Auflösung von 400x240 Pixeln eignet es sich besonders gut für den Genuss von mobilem Fernsehen. Aber Kyocera hat sich noch einiges mehr für das Monster-Display einfallen lassen: stellt man das Gerät in die spezielle Andockstation, in der das Handy auch gleichzeitig geladen wird, so bieten sich ganz neue Möglichkeiten. Dann wird das Mobiltelefon zum Wecker, zum Kalender, zum Bilderrahmen mit Diashow-Funktion oder eben zum Mini-Fernseher, der ganz komfortabel auf einen Tisch gestellt werden kann und nicht in der Hand gehalten werden muss.

Inhalt dieses Artikels