Web

 

W3C verabschiedet Standard für Sprachausgabe

08.09.2004

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat heute die Speech Synthesis Markup Language (SSML) mit dem Status einer Empfehlung veröffentlicht. SSML ist eine der Kernkomponenten des geplanten Speech Interface Framework des W3C. Unter anderem Entwickler von Anwendungen für Mobiltelefone und PDAs können die Markup-Sprache verwenden, um zentrale Aspekte von Spracherzeugung wie Aussprache, Lautstärke und Stimmlage zu kontrollieren.

Das W3C erklärte, SSML sei wie seine Pendants VoiceXML 2.0 und Speech Recognition Grammar Specification (SRGS) für die Integration mit anderen Web-Techniken gedacht und solle die Interopabilität über verschiedene Sprachausgabe-fähige Plattformen hinweg sicherstellen. (tc)