Web

 

W3C segnet HTTP 1.1 ab

09.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das World Wide Web Consortium (W3C) hat von der für die technischen Standards des Internet zuständigen IETF (Internet Engineering Task Force) für "HTTP 1.1" den begehrten Status "Draft Standard" zugesprochen bekommen. HTTP (Hypertext Transfer Protocol) ist eines der zentralen Protokoll des World Wide Web. Die noch immer geläufige Version 1.0 weist nach Ansicht der W3C-Experten einige Schwachpunkte auf, die mit dem neuen Release behoben sein sollen. Vorteile bietet HTTP 1.1 insbesondere bei der Zwischenspeicherung von Inhalten (Caching) und dem Transfer von Datenpaketen. Während die Vorgängerversion für jedes Paket einen eigenen "Stream" einrichten mußte, lassen sich unter 1.1 über eine solche Verbindung gleich mehrere Pakete verschicken. Damit wird das Surfen bald deutlich schneller.