Web

 

VW-Finanzierungsgesellschaft setzt auf Software AG

04.11.2005
MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Volkswagen Financial Services AG will mit "Enterprise Legacy Integrator" ihre Finanzdienstleistungen IT-technisch zusammenführen.

Die 100-prozentige VW-Tochter setzt auf "SAP Exchange Infrastructure" (XI) als Drehscheibe für die systemübergreifende Kommunikation von serviceorientierten Anwendungen. Um zahlreiche weiter bestehende Host-Programme in XI einzubinden, will sie sich des Enterprise Legacy Integrator for SAP Netweaver von der Software AG bedienen. Als erstes geht es um die Ankopplung der VW-Anwendungen "Kredis" und "Leasis". Aus dieser zentralen Kredit- beziehungsweise Leasing-Verwaltung von VW Financial Services sollen die Händler alle relevanten Daten für die Beratung bei Antwortzeiten unter einer Sekunde beziehen. In den kommenden Jahren will der Finanzdienstleister eine neue serviceorientierte Systemarchitektur für die durchgängig automatisierte Bereitstellung von Daten- und Applikationsdiensten aufbauen - mit SAP Netweaver als zentraler Plattform für die Kontrolle und Steuerung aller anwendungsübergreifenden Prozesse. (ls)