IT-Karriere 2010

Vorteil für die Schnellen

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Der erste Bewerber wird oft eingeladen. Jobware-Geschäftsführer Wolfgang Achilles äußert sich zu den Perspektiven für IT-Profis.

CW: Wie sieht es auf dem IT-Stellenmarkt aus?

ACHILLES: Bei Jobware wurden im Januar und Februar 2010 bereits wieder deutlich mehr Stellenanzeigen im IT-Bereich geschaltet. Aus unserer Sicht zeichnet sich eine unter Umständen sogar sehr schnelle Erholung des IT-Arbeitsmarktes ab.

CW: Wer wird gesucht, wer hat die besten Chancen?

ACHILLES: Von der Erholung profitieren vor allem ausgewiesene Fachleute mit einigen Jahren Berufserfahrung. Wenn diese dann noch ein Verständnis für betriebliche Prozesse mitbringen, dann können sie schon wieder zwischen mehreren Angeboten wählen. Ähnliches gilt für Führungspositionen, wobei bis jetzt noch diejenigen die Nase vorne haben, die bereits auf Personal- und Budgetverantwortung zurückblicken. Das Angebot an Einstiegspositionen ist noch nicht so breit gefächert, hat sich aber gegenüber 2009 bereits deutlich gebessert.

CW: Hat sich die Personalsuche der Unternehmen in den letzten Jahren geändert?

ACHILLES: Abgesehen von den letzten Monaten ist die Gewinnung von qualifizierten Mitarbeitern für IT-Unternehmen immer schwieriger geworden. Viele Firmen suchen schon seit einigen Jahren den Kontakt zu Kandidaten, die gar nicht aktiv nach einem neuen Job Ausschau halten. Diese Entwicklung hat das Wachstum von Jobware in den vergangenen Jahren maßgeblich bestimmt. Die Ansprache dieser Kandidaten gelingt nur über Medien, die diese Zielgruppe aus beruflichen Gründen regelmäßig nutzt. Im Zusammenspiel mit mehr als 350 Medienpartnern können wir Arbeitgebern diesen Zugang bieten. Bei Jobware geschaltete Stellenanzeigen erscheinen auf der Grundlage dieser Partnerschaften etwa ohne Aufpreis im Online-Stellenmarkt der COMPUTERWOCHE und bei Heise. Die Kooperationen starten am 1. März.

CW: Was empfehlen Sie IT-Experten, die auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind?

ACHILLES: Wer sich als Erste oder Erster auf eine passende Stellenanzeige bewirbt, hat die größten Chancen auf die Einladung zum Vorstellungsgespräch, wie eine Studie von Wolfgang Jäger, Professor an der Hochschule Rhein-Main, zur Bewerberauswahl belegt. IT-Kräfte haben beste Chancen auf einen Job, wenn sie täglich nach aktuellen Stellenangeboten suchen und sich auf diese dann möglichst noch am gleichen Tag bewerben. Wird die Möglichkeit der Online- oder E-Mail-Bewerbung geboten, sollten IT-ler diese auch ergreifen. Wollen sie sich eher entspannt zurücklehnen, dann empfehlen wir, Kontakt mit unserer Personalberatung aufzunehmen. Besonders qualifizierte Kandidaten unterstützen wir kostenlos auf dem Weg in eine neue Position. Wir verschaffen ihnen Zugang zu Angeboten, die sonst nicht oder nur schwer zu finden sind.

Hier erhalten Sie weitere Bewerbungstipps:

Erfolgreich bewerben - 10 Tipps

Unerwartete Fragen im Vorstellungsgespräch

Bewerben in der Krise