Microsoft

Vorabversion von Windows "Blue" kommt zur BUILD 2013

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft hat seine Entwicklerkonferenz BUILD 2013 für Ende Juni angekündigt und die Existenz von Windows "Blue" bestätigt.
Windows "Blue" soll noch im Laufe dieses Jahres erscheinen.
Windows "Blue" soll noch im Laufe dieses Jahres erscheinen.
Foto: Microsoft

Die BUILD 2013 wird vom 26. bis zum 28. Juni 2013 im Moscone Center in San Francisco stattfinden, die Registrierung beginnt laut Ankündigung im Microsoft-Blog am 2. April um 9 Uhr US-Westküstenzeit unter www.buildwindows.com.

Microsoft hat außerdem erstmals unter dem Codenamen "Blue" entwickelte Updates bestätigt, die "die Geräte und Dienste des Unternehmens verbessern" sollen. Gleichzeitig schließt Konzernsprecher Frank X. Shaw aber praktisch aus, dass diese Updates auch endgültig unter dem Namen "Blue" erscheinen werden.

Ein inoffizieller Build von Windows "Blue" - ob das nun der "Nachfolger" von Windows 8 oder eher eine Art Service Pack wird weiß noch niemand - mit einigen neuen Features war in dieser Woche ins Netz durchgesickert. Zur BUILD 2013 soll nun einem Bericht von "The Verge" zufolge die erste öffentliche Vorschauversion erscheinen. Mit der Arbeit an dieser "Milestone Preview" hätten die Entwickler früher in diesem Monat begonnen, schreibt der Branchendienst.

Verschiedene Änderungen sollen Windows unter anderem besser geeignet für kleinere Bildschirme mit 7 und 9 Zoll Diagonale machen. Außerdem werde es auch nur eine Preview geben und die endgültige Version zusammen mit neuen Geräten später im Laufe des Jahres herauskommen.