Windows Management Framework 4.0 Preview

Vorabversion der PowerShell 4.0 steht zum Download parat

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Mit den nächsten Betriebssystemen Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 kommt auch ein neues Windows Management Framework, die Version 4.0. Und dies beinhaltet auch eine neue PowerShell.

Im Juni 2013 hat Microsoft die Vorabversionen von Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1 zum Download zur Verfügung gestellt. Jetzt folgt das Windows Management Framework (WMF) ebenfalls mit einer Preview-Version. Dies beinhaltet die PowerShell 4.0.

Download Windows Management Framework 4.0 Preview

Bereits mit dem Erscheinen von Windows 8 und Windows Server 2012 wurde die PowerShell 3.0 gegenüber ihren Vorgängerversionen erheblich erweitert und zum beliebten Werkzeug von Admins. Mit der Version 4.0 der PowerShell legt Microsoft nochmals nach.

Die wesentliche Neuerung der PowerShell 4.0 dürfte das Feature Desired State Configuration sein. Damit kann man sich eine Art Script beziehungsweise ini-File für die Konfiguration eines Servers zurechtlegen. Dies soll es deutlich vereinfachen einen neuen Server in einer Wunschkonfiguration aufzusetzen beziehungsweise zu überprüfen, ob die aktuelle Konfiguration noch den Vorgaben entspricht.

Das WMF 4.0 Preview kann auf folgenden Systemen installiert werden: Windows 7 mit SP1, Windows Server 2008 R2 mit SP1 und Windows Server 2012. Interessierte Anwender und Admins sollten sich in jedem Fall vor der Installation die Release Notes durchlesen. (mje)