Web

 

Vonage bekommt 200 Millionen Dollar Wagniskapital

06.05.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vonage Holdings, ein US-amerikanischer Spezialanbieter von VoIP-Diensten (Voice-over-IP = Telefonie über das Internet) hat nach eigenen Angaben im Rahmen einer jüngst abgeschlossenen Finanzierungsrunde 200 Millionen Dollar Venture Capital erhalten. Damit summiert sich Vonages Wagniskapitalfinanzierung nun insgesamt auf mehr als 400 Millionen Dollar. Die aktuelle Runde leitete Bain Capital aus Boston.

Vonage will die neuen Mittel zum Ausbau seines US-Geschäfts verwenden. Die Firma ist zwar einer der größten Player am Markt, steht aber unter starkem Wettbewerbsdruck durch große Carrier und Kabelfirmen, die sich ebenfalls ihr Stück vom Marktkuchen sichern wollen. Vonage bedient derzeit rund 600.000 Kunden. Jede Woche kommen etwa 15.000 neu hinzu, damit sollen es bis Ende des Jahres mehr als eine Million sein. (tc)