Web

 

Volksverdummung bei Compaq

04.05.1999
Altavista kassiert für Top-Listenplätze

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit fadenscheinigen Argumenten will der neue Altavista-Eigner Compaq den Nutzern seine (noch) beliebte Suchmaschine schmackhaft machen: "Der Nutzwert der Suchergebnisse, die Altavista den Anwendern liefert, wird weiter erhöht". Und zwar wie folgt: Compaq verkauft prominente Listenplätze an interessierte Anbieter. Statt eines nach Relevanz geordneten Suchergebnisses bekommt der Surfer dann ein nach Geldbeutel der Sponsoren sortiertes - ein toller Mehrwert. Wenigstens sollen die gekauften Listenplätze redaktionell überprüft und eindeutig gekennzeichnet werden.