Web

 

Voicestream strebt Fusion mit Cingular an

20.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im Zuge der erwarteten Konsolidierung im US-amerikanischen Mobilfunkmarkt strebt die Telekom-Tochter Voicestream einen Merger mit Cingular Wireless an, das sein Netz gerade auf GSM umrüstet. Durch die Zusammenlegung beider Unternehmen entstünde laut "Wall Street Journal" ein echter Herausforderer für den derzeitigen Marktführer Verizon Wireless.

Erst vor wenigen Wochen hatte sich Voicestream (vergeblich) um einen Deal mit AT&T Wireless bemüht. Die neuen Verhandlungen mit Cingular befinden sich noch in einem frühen Stadium und könnten ergebnislos abgebrochen werden. Auch könnte jegliche Übereinkunft auf Widerspruch von Seiten der Regulierungsbehörden oder der Cingulat-Eigentümer SBC und Bell South stoßen. Weder Voicestream noch Cingular wollten die Angelegenheit offiziell kommentieren.

Voicestream ist mit acht Millionen Kunden sechstgrößter Mobilfunkanbieter der Vereinigten Staaten. Cingular bedient 22,2 Millionen Nutzer und liegt damit auf Platz zwei hinter Verizon (30,3 Millionen Kunden). Die Telekom könnte mit einem möglichen Verkauf von Voicestream ihren enormen Schuldenberg von mehr als 65 Milliarden Euro teilweise abbauen. (tc)