Web

 

Vodafones Angebot kommt als Weihnachtsgeschenk

21.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am kommenden Donnerstag und damit fristgerecht für die Übernahmekommission der Deutschen Börse Frankfurt will der britisch-amerikanische Konzern Vodafone nun endgültig sein 135-Milliarden-Euro-Angebot für eine feindliche Übernahme des deutschen Konkurrenten Mannesmann vorlegen, der die Offerte (53,7 Vodafone-Aktien für je ein Mannesmann-Papier) weiterhin ablehnt. Die Aktionäre haben ab Heiligabend 46 Tage Zeit, ihre Entscheidung zu treffen. Vodafone wies darauf hin, daß die Offerte aller Wahrscheinlichkeit nach den Segen der EU-Wettbewerbshüter erhalten werde, weil man sich vom Mobilfunkbereich Orange Plc. trennen werde.