Vodafone SuperFlat XL: Komplett-Flatrate mit vielen Extras

24.04.2008
Vodafone bietet ab sofort die Telefonie-Flatrate SuperFlat XL an. Sie enthält für monatlich 79,95 Euro unbegrenzt Telefonate in alle deutschen Netze. Dazu kommen einige kostenlose Extras. Allerdings hat der Tarif auch seine Tücken, zumal die Konkurrenz für vergleichbare Angebote im Internet teilweise günstige Preise verlangt.

Zwei Tage später als angekündigt, ist die neue SuperFlat XL von Vodafone jetzt erhältlich. Der Nutzer telefoniert für monatlich 79,95 Euro unbegrenzt in alle Netze. Entscheidet er sich zum Tarif auch für ein subventioniertes Handy, steigen die Kosten während der zweijährigen Laufzeit auf 89,95 Euro.

Neben normalen Telefonaten umfasst die Flatrate von Vodafone auch alle inländischen Videogespräche und Rufumleitungen. Eine Festnetznummer für günstige Erreichbarkeit kann kostenlos dazugebucht werden. Außerdem erhält der Tarif einen freien Zugang zum Vodafone Live! Portal, die Basiskanäle von Vodafones MobileTV-Angebot und monatlich 30 Minuten kostenlosen Zugang zum Internet via Websessions. Die werden nach dem Parkuhrprinzip abgerechnet: Wenn sich der Kunde einmal eingewählt hat, läuft die Zeit. Innerhalb der 30 Minuten kann er sich beliebig oft ein- und auswählen, jede weitere Einwahl nach Ablauf der Zeit ist im Abrechnungszeitraum kostenpflichtig.

Zwar kann der Kunde unbegrenzt telefonieren, einer allzu intensiven Nutzung schiebt Vodafone aber einen Riegel vor. Im Kleingedruckten heißt es: "Bei Überschreiten von 250 Stunden in einem Abrechnungszeitraum im 60/1-Takt besteht eine erleichterte Kündigungsmöglichkeit für Vodafone". Wie schon für Arcor, BASE und Congstar ist auch für Vodafone eine Flatrate nicht unbegrenzt. Kurznachrichten kann der Nutzer für 19 Cent in alle Mobilfunknetze innerhalb Deutschlands verschicken, eine MMS kostet 39 Cent. Dazu bietet der Netzbetreiber eine Reihe von Zusatzoptionen, wie eine SMS-, E-Mail- oder die WAP-Flatrate.

Inhalt dieses Artikels