Kooperation mit Secusmart

Vodafone plant App für verschlüsselte Anrufe

05.12.2014
Der Telekom-Anbieter Vodafone will eine App zum verschlüsselten Telefonieren für Geschäftskunden auf den Markt bringen.

Dazu arbeitet Vodafone mit der Düsseldorfer Firma Secusmart zusammen, sagte Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum der Nachrichtenagentur dpa. Secusmart produziert auch die Technologie für das "Merkel-Handy". "Die App basiert auf der gleichen Verschlüsselungstechnologie, die die Bundesregierung auch nutzt", sagte Schulte-Bockum. Telefonate sollen komplett (Ende-zu-Ende) verschlüsselt werden. Die App soll im Januar auf den Markt kommen und zunächst an Firmenkunden gerichtet sein.

Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum
Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum
Foto: Vodafone

Verschlüsselungsdienste erleben seit den Snowden-Enthüllungen um die Spionageaktionen der Geheimdienste einen Boom - erst gestern legte "The Intercept" mit neuen Informationen über das Aushorchen der Mobilfunkbranche nach. Die Deutsche Telekom bietet bereits Verschlüsselungsprodukte für Geschäftskunden an, auch die Deutsche Post hat eine App zum gesicherten Versenden von Nachrichten herausgebracht. Eine Reihe von spezialisierten Firmen bieten eigene Dienste an.

"Sicherheit ist für viele unserer Kunden ein wichtiges Thema", sagte Schulte-Bockum. Die App soll eine monatliche Gebühr kosten. Secusmart wird gerade vom kanadischen Handyhersteller Blackberry übernommen. (dpa/tc)