Mit den Tools von QlikTech

Vodafone integriert CRM und Analyse

Rund 1.000 Mitarbeiter des Telefon-Carriers sollen die Kundenbasis künftig schneller und flexibler analysieren können.
Die Vertriebler und Marketiers sollen selbst analysieren.
Die Vertriebler und Marketiers sollen selbst analysieren.
Foto: Sergej Khackimullin - Fotolia.com

Für die Analyse der Kundenbasis werden die Vertriebs- und Marketing-Spzialisten der der Vodafone GmbH künftig eine "Self-Service-Business-Discovery-Plattform" nutzen. Unter diesem Begriff vermarktet der Softwareanbieter QlikTech seine "QlikView"-Tools für die anwendergesteuerte Business Intelligence.

Eine der wichtigsten Applikation innerhalb der Vodafone-Umgebung dient dazu, die Daten aus dem CRM-System von Salesforce.com schneller und flexibler zu analysieren und zu visualisieren. Die QlikView-Analysen sind dabei als Mash-up in die Salesforce-Oberfläche eingefügt.

Mit Hilfe des kostenfreien Add-on-Tools "QlikView Connector für Salesforce.com" kann Vodafone Informationen aus der CRM-Datenbank auch mit Daten aus anderen Systemen zusammenführen. Insgesamt sollen die Anwender auf diese Weise 60 Millionen Datensätze pro Monat auswerten.

Laut QlikTech plant Vodafone auch den mobilen Einsatz der Umgebung mit Hilfe von Tablets. So könne der Vertrieb jederzeit von unterwegs Datenanalysen vornehmen. Zudem stünden weitere Projekte in anderen Abteilungen des Unternehmens auf der Agenda.