Vodafone Blackberry Starter: Push-Mail für Einsteiger

08.02.2007
Vodafone erweitert sein Angebot an Blackberry-Optionen und bietet nun auch für Einsteiger einen passenden Tarif. Bei Blackberry Starter entfällt die monatliche Grundgebühr, dafür sind die Datenpreise vergleichsweise teuer.

Vodafone bringt ab sofort einen neuen Push-Mail-Tarif für Einsteiger. Mit Blackberry Starter erhält der Kunde eine Tarifoption, bei der nur das tatsächlich genutzte Datenvolumen berechnet wird - einen monatlichen Festpreis soll es nicht geben. Dennoch muss der Kunde bei häufiger Anwendung tief in die Tasche greifen, denn für zehn KByte Traffic werden 19 Cent berechnet, die allerdings über einen Zeitraum von 24 Stunden angesammelt werden können; laut Anbieter lassen sich damit drei E-Mails versenden. Bei regelmäßiger Nutzung profitiert man hingegen von einer automatischen Tarifanpassung, sodass sich die Höhe der Handyrechnung in Grenzen halten sollte.

Der Vorteil von Push-Mail liegt auf der Hand: E-Mails werden automatisch und ohne Zeitverlust auf das mobile Endgerät weitergeleitet und auf dem Display angezeigt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kurzmitteilungen ist die Länge der Nachrichten nicht begrenzt, zudem können E-Mails mit einem Anhang, etwa einem Bild - wodurch die Datengröße allerdings deutlich steigt - beigefügt werden. Aufgrund des automatischen Abrufs erspart sich der Nutzer auch das manuelle Einloggen. Anwender können bis zu zehn vorhandene E-Mail-Konten nutzen.

Inhalt dieses Artikels