Web

 

Vodafone beteiligt sich an China Mobile

05.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone Group Plc. steigt in den chinesischen Mobilfunkmarkt ein. Das Unternehmen wird für 2,5 Milliarden Dollar einen zweiprozentigen Anteil an China Mobile erwerben. Mit dem Geld will China Mobile den Kauf von sieben Mobilfunknetzen im Gesamtwert von 32,8 Milliarden Dollar zum Teil finanzieren. Dadurch würde das Netz des Unternehmens rund 48 Prozent der chinesischen Bevölkerung erreichen. Vodafone verspricht sich von der Beteiligung eine lange strategische Partnerschaft mit China Mobile und einen guten Einstieg in den chinesischen Telekommunikationsmarkt, der als großer Mobilfunk-Wachstumsmarkt gilt. Nach Angaben eines Beraters der Beteiligungsverhandlungen waren auch die Deutsche Telekom, AT&T und NTT Docomo an einem Einstieg bei China Mobile interessiert.