Web

 

VMware liefert Sicherheitslösung ACE aus

27.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die EMC-Tochter VMware hat mit der Auslieferung ihres "Assured Computing Environment" (ACE) begonnen. Hierbei nutzt sie ihre Virtualisierungstechnik, um auf Unternehmens-PCs in einer virtuellen Maschine eine abgesicherte Umgebung einzurichten, in der Systemadministratoren nach ihrem Gusto Betriebssystem und Anwendungen bereitstellen und zentral verwalten können. Was die Anwender derweil mit "ihrem" lokalen System veranstalten, kümmert den Admin dann wenig (so lange die virtuelle Maschine noch läuft). ACE kostet pro Client 99 Dollar, die zentrale Verwaltung ist für knapp 800 Dollar zu haben.

VMware, das mit Software zur Virtualisierung Intel-basierender Server bekannt und im vergangenen Jahr von EMC aufgekauft wurde, setzte im vierten Quartal 2004 übrigens 71 Millionen Dollar um, eine Steigerung von 159 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. (tc)