Versteckte Features

VLC Media Player für Profis

28.06.2011
Redakteur bei PC-Welt
Der beliebte VLC Media Player ist ein absolutes Allroundtalent. Und er kann noch weitaus mehr als Sie denken.

Der VLC-Player eignet sich zum Abspielen verschiedenster Formate, doch lassen die Voreinstellungen leider zu wünschen übrig. So werden DVD-Filme zwar in nahezu optimaler Qualität abgespielt, bei kopierten Videos kann es jedoch zu deutlichen Qualitätsschwankungen kommen. Für diesen Fall liefert der VLC-Player eine Reihe von Filtern und zusätzlichen Einstellungsmöglichkeiten, die sich hinter dem Menüpunkt „Extras – Einstellungen“ verbergen. Als erstes sollten Sie jedoch unbedingt durch einen Klick auf „Alle“ den vollen Funktionsumfang der Filteroptionen freischalten. Danach können Sie unter „Video“ und „Audio“ verschiedenste Einstellungen optimieren.

Eine Reihe interessanter Funktionen bietet hier der „Equalizer“-Audio-Filter, mit dessen Hilfe Sie verschiedenste Tonstörungen und Qualitätsprobleme beheben können. So lässt sich beispielsweise eine asynchrone Tonspur mittels Audiodesynchronisationsausgleich relativ problemlos angleichen. Hinkt die Tonspur beispielsweise zwei Sekunden hinter den Lippenbewegungen hinterher, können Sie dieses Problem durch die Eingabe -2000 (Wert in Millisekunden) beheben.

Web-Videos und Radio-Streams

Der VLC Media Player spielt auch Videos aus dem Internet.
Der VLC Media Player spielt auch Videos aus dem Internet.

Mit dem VLC-Player lassen sich darüber hinaus problemlos Internet-Clips von Youtube und verwandten Diensten abspielen. Hierfür gehen Sie einfach über den Navigationspunkt „Medien“ auf „Netzwerkstream öffnen“ und kopieren den Web-Link des Videos in die Adresszeile des Players. Sie sollten hierbei jedoch unbedingt darauf achten, dass im Menü das „HTTP“-Protokoll ausgewählt ist.

Darüber hinaus kann der VLC Media Player sogenannte Shoutcasts, sprich Videos und Songs diverser Internetradios problemlos abspielen. Hierfür müssen Sie nur unter "Medien, Diensterkennung" den entsprechenden Dienst auswählen. Der VLC-Player listet dann unter "Ansicht, Wiedergabeliste" die gefundenen Programme auf.