Web

 

Vivendi und Thomson arbeiten bei Kopierschutz zusammen

22.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die beiden in Frankreich ansässige Konzerne Vivendi (Medien) und Thomson Multimedia wollen bei der Entwicklung von Kopierschutzmechanismen kooperieren. Die Zusammenarbeit soll sich unter anderem auf die Produktbereiche DVD (Digital Versatile Disk), Rundfunk, Satellitenfernsehen, Breitband sowie Video-on-demand erstrecken. Beide Unternehmen wollen sich auch in entsprechenden Standardisierungsgremien engagieren und andere Anbieter überzeugen, standardbasierte Verfahren zum Schutz digitaler Inhalte zu verwenden. (tc)