Visa plant die Abloesung des Bargeldes

14.04.1995

FRAMINGHAM (IDG) - Die Kreditkarten der Visa International werden bald auch zu Debitkarten. Der Dienstleister hat zusammen mit dem Konkurrenten Mastercard International Inc. und mit Europay eine Schnittstelle entwickelt, mit der sich auf der Chipkarte auch elektronisches Geld speichern laesst. Mit diesem Bargeldersatz koennten Visa-Kunden kuenftig in oeffentlichen Fernsprechern telefonieren, an Automaten einkaufen oder bei Einzelhaendlern, die mit entsprechenden Terminals zum Abbuchen ausgestattet sind, bezahlen.

Den ersten Grossversuch mit dieser neuen Geldform wird das Unternehmen waehrend der Olympischen Spiele 1996 in Atlanta starten. Dort sollen etwa 5000 Haendler mit Terminals ausgestattet werden. US-Analysten erwarten bei einem positiven Verlauf des Pilotprojektes die landesweite Einfuehrung der neuen Visa-Karte.