BlackBerry

Die App World von RIM

Virtueller Marktplatz für BlackBerry-Apps

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Die BlackBerry App World ist RIMs Version eines Programmmarktplatzes auf dem Smartphone. Damit können sich Nutzer kostenlose und kostenpflichtige Programme direkt auf dem Smartphone auswählen und auf das Gerät aufspielen.
Die Blackberry App World. (Quelle: RIM)
Die Blackberry App World. (Quelle: RIM)
Foto: RIM/Blackberry

BlackBerrys sind eine beliebte Plattform für Drittentwickler. Rund um die E-Mail-Smartphones von RIM gibt es eine aktive Entwicklergemeinde, die großartige, nützliche und teilweise einfach lustige Anwendungen schreiben. Das Problem bislang: Es gab keine zentrale Anlaufstelle, Interessenten mussten sich in Foren wie CrackBerry oder Blogs wie BlackBerryCool über Zusatzprogramme informieren und konnten Programme nur über den Desktop-Manger oder direkt aus dem Internet installieren.

Eine deutlich bessere Lösung ist da ein zentraler Marktplatz für Anwendungen, wie ihn beispielsweise das Apple iPhone oder das T-Mobile G1 mitbringt. Die Idee dahinter ist simpel: Den Nutzern der Handys soll es möglichst einfach gemacht werden, neue Programme für ihre Handys zu finden und zu installieren. Auch für BlackBerrys soll so ein Verzeichnis künftig möglich sein, die RIM-Lösung nennt sich BlackBerry App World.

Eigene Anwendung: Die App World muss zunächst auf dem BlackBerry installiert werden.
Eigene Anwendung: Die App World muss zunächst auf dem BlackBerry installiert werden.

Die App World ist ein Zusatzprogramm, das auf den BlackBerrys installiert werden muss. Anschließend erhält der Nutzer Zugriff auf die Datenbank, in der bereits eine beachtliche Anzahl von Programmen hinterlegt ist.

Installation und Voraussetzungen

Wie bereits erwähnt, erfordert die App World einen Client auf dem Endgerät. Dieser lässt sich per Over-the-air-Installation von der Website BlackBerr.com/AppWorld laden und installieren. Anschließend ist der Client einsatzbereit und kann aus dem Untermenü "Downloads" aufgerufen werden. Beim ersten Start benötigt die App World eine Verbindung über die 2G- oder 3G-Verbindung des BlackBerrys, danach kann man auch über WLAN in den virtuellen Shop.

Ein Großteil der Anwendungen ist kostenfrei. Dennoch können Entwickler auch die Vergütungen festlegen. Die RIM-Preisskale sieht demnach 2,75 Euro als Mindestpreis vor. Die Bezahlung läuft dabei über die eBay-Tochter PayPal. Das ist ein cleverer Schachzug, da sich RIM so den Aufbau einer eigenen Infrastuktur für E-Commerce spart.