Microsoft Power BI, Ultimaker 2 im Test und mehr

Videos und Tutorials der Woche

Der Video-Wizard hat alle Bewegtbildinhalte der IDG Business Media GmbH unter seiner Fuchtel. Er befüllt die Redaktionssysteme, filmt, schneidet und sieht zu, dass in den Videogalerien stets spannende Themen zu finden sind. Wer will, kann ihn auch im Web 2.0 antreffen, unter anderem bei Facebook und Twitter.

Diesmal wollten wir wissen, was der 3D-Drucker Ultimaker 2 kann und wir zeigen Ihnen, wie Sie Power BI Sites in Office 365 anlegen. Wir erklären, wie Sie Raspberry Pi als WLAN-Access-Point einrichten und in Excel einen Wert zu mehreren Zellen gleichzeitig hinzurechnen.

3D-Drucker Ultimaker 2 im Test

Der neue Ultimaker 2 wird nervenschonend, also fertig montiert, geliefert. Der Preis liegt bei etwa 2300 Euro, ein stolzes Sümmchen für den Privatgebrauch. Was er kann und für welche Anwender er sich eignet, sehen Sie in diesem Test

Microsoft Power BI - Power BI Sites in Office 365

Von Microsoft gibt es Power BI als kostenpflichtiges Add-On für SharePoint Online zu haben. Damit lassen sich Analysen in der Cloud speichern und veröffentlichen. Benutzer können dann über die Excel Services sowie die Excel-Web-App darauf zugreifen.

Excel - Wert zu mehreren Zellen gleichzeitig hinzurechnen

Speziell in umfangreicheren Tabellen kann es vorkommen, dass man viele Zellen auf einmal ändern muss - etwa um zu einem Preis die Mehrwertsteuer zu addieren. Dazu muss man weder umfangreiche manuelle Operationen durchführen noch zu Formeln greifen. (Produktion Lukas Leitsch)

Raspberry Pi als WLAN-Access-Point einrichten

Um Raspberry Pi als Access Point einzurichten, müssen Sie zwei Dateien installieren. Dadurch kann der Platinencomputer ein eigenes WLAN aufbauen.

Alle COMPUTERWOCHE-Videos können Sie hier ansehen.

Die kompletten Tutorials finden Sie bei video2brain.