Web

IuK-Bereiche jedoch mit hohen Anlaufverlusten

Viag steigert Umsätze

25.02.1998
Von md 
IuK-Bereiche jedoch mit hohen Anlaufverlusten

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der deutsche Viag-Konzern mit fast 95 800 Beschäftigten gab für das abgelaufene Geschäftsjahr 1997 einen Umsatzanstieg gegenüber 1996 von 21 Prozent auf 49,5 Milliarden Mark bekannt. Dazu haben nicht zuletzt zahlreiche Übernahmen beigetragen. Der Gewinn verbesserte sich um mehr als 15 Prozent auf über 2,8 Milliarden Mark. Im Telekommunikationsgeschäft berichtet der Konzern von hohen Anlaufverlusten. Für die Viag Interkom, das Joint-venture mit British Telecom und der norwegischen Telenor, sind bis zum Jahr 2006 noch Investitionen in Höhe von rund 7,5 Milliarden Mark vorgesehen. Hinter den Erwartungen zurück blieb das Ergebnis des Handelshauses Klöckner & Co, das die Verluste des PC-Händlers Computer 2000 zu verdauen hat. Dieser hat aber bereits für 1998 einen Rekordgewinn in Aussicht gestellt.