Web

-

Viag beziffert Anlaufverluste für die Telecom-Sparte

15.07.1998
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Viag-Konzern erwartet für seine Telecom-Aktivitäten in Deutschland bis zum Jahr 2001 Anlaufverluste von knapp zwei Milliarden Mark. Nach Steuern würden sich die Verluste auf weniger als eine Milliarde Mark belaufen. Ab dem Jahr 2001 werde der Bereich schwarze Zahlen schreiben. Für ihre noch jungen TK-Aktivitäten in Österreich und der Schweiz rechnet die Viag zusätzlich mit Anlaufverlusten von jeweils rund 300 Millionen Mark.