Web

 

Via Net.Works übernimmt Teile von PSINet Europe

10.08.2004

Der auf kleine und mittlere Unternehmen fokussierte Business-Communications-Anbieter Via Net.Works will sein Hosting-Geschäft in Europa ausweiten und hat dazu für rund 18 Millionen Euro das kontinentaleuropäische Geschäft von PSINet Europe übernommen. Konkret geht es um die Aktivitäten von PSINet in Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden sowie der Schweiz mit insgesamt rund 4000 Kunden; der Ableger in Großbritannien bleibt außen vor.

Von der Akquisition verspricht sich Via, das seinen Hauptsitz in Amsterdam hat, Einsparungen von jährlich rund vier Millionen Dollar. Diese sollen durch Stellenabbau, geringere Netz- und Verwaltungskosten sowie die Kombination von Backoffice-Funktionen erzielt werden. Die Integration soll binnen sechs Monaten nach Abschluss der Transaktion abgeschlossen sein, die wiederum binnen zehn Tagen über die Bühne gehen soll.

PSINet Europe BV entstand 1997 als unabhängige Tochter der US-amerikanischen PSINet Inc. und wurde 2002 mehrheitlich von einem israelischen Konsortium unter Führung von Israel Corp. Ltd. mit Sitz in Tel Aviv übernommen. Die Firma hat ein eigenes IP-Netz, sechs Rechenzentren und bietet mittleren und großen Kunden unter anderem Hosting, Managed Networks und Managed Access an. Via bedient mehr als 200.000 KMUs in den USA und Europa mit Dienstleistungen im Bereich Hosting, Connectivity, Netze, Sprachkommunikation sowie Professional Services.

Das resultierende Unternehmen dürfte auf mehr als 110 Millionen Dollar Umsatz kommen. Davon sollen etwa 30 Prozent auf Hosting, 55 Prozent auf Internet-Zugang sowie 15 Prozent auf andere Managed Services wie VPNs (Virtual Private Networks) entfallen. (tc)