Web

 

Via meldet Rekordumsätze

05.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Trotz der Flaute im weltweiten PC-Markt hat der taiwanische Halbleiterkonzern Via Technologies im vergangenen Kalenderjahr seine Einnahmen nach eigenen Angaben um 171 Prozent auf 936 Millionen Dollar gesteigert. Die Zahl basiert allerdings auf einzelnen Monatsberichten und ist noch nicht testiert. Im vierten Quartal 2000 war der Aktienkurs von Via, das vor allem Chipsets für AMD- und Intel-Prozessoren produziert, um 60 Prozent gefallen. Die erfreuliche Nachricht bescherte dem Papier gestern ein Plus von knapp sieben Prozent, es schloss bei umgerechnet 6,26 Dollar.