Web

 

Verwirrspiel um Telekom und Global One

13.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom AG hält ein weiteres Engagement bei Global One, einem Gemeinschaftsunternehmen des deutschen Carriers, der France Télécom und Sprint, nun doch für möglich. Nachdem Vorstandschef Ron Sommer unlängst den Verkauf in Aussicht stellte, betonte jetzt Vorstandsmitglied Gerd Tenzer, möglicherweise werde die Deutsche Telekom die Anteile der Partnergesellschaften übernehmen. Sprint wird sich voraussichtlich bei einer Fusion mit MCI aus kartellrechtlichen Gründen von seinen Global-One-Anteilen trennen müssen.