Das Dell Insider-Portal: Für alle, bei denen die Umsetzung mehr zählt als die Theorie:
Mit echten Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu den aktuellsten IT-Themen

 

Verschiedene Cloud-Strukturen steuern – mit einem Verkehrsleitsystem für den Datenaustausch

Jürgen Domnik ist Director Strategic Programs bei Dell und verantwortet in dieser Rolle das Dell Cloud Service Provider Partner Programm in Europa. Seit 10 Jahren ist er bei Dell in verschiedenen Rollen in Deutschland und EMEA tätig und hat unter anderem den Professional Services Bereich in DACH geleitet. Seine mehr als 25jährige Erfahrung im IT Bereich hat er sowohl auf Kunden- als auch auf Herstellerseite gesammelt. Seit 3 Jahren besteht sein Schwerpunkt in der Beobachtung des Cloud Services Markets, deren Akteure und in der strategischen Beratung von Kunden auf dem Weg in die Cloud.
Ständig tauschen Anwendungen in einer Cloud-Struktur Informationen miteinander aus. Allerdings darf dieser Vorgang nicht einfach nach Belieben erfolgen. Vielmehr sind dabei im Unternehmen festgelegte Regeln und Vorschriften zu beachten, die ständig überwacht werden müssen. Diesen Part kann jedoch eine Software übernehmen, die wie ein Dirigent eines großen Orchesters dafür sorgt, dass alle Komponenten in der Cloud perfekt miteinander harmonieren.

Die passende Software für die Verwaltung einer Unternehmens-Cloud zu finden, stellt eine große Herausforderung an das IT-Personal dar. Werden darüber hinaus unterschiedliche Cloud-Strukturen wie Private- und Public Cloud miteinander kombiniert, ist der Anspruch an die Verwaltungssoftware beträchtlich höher. Denn eine Gefährdung unternehmenskritischer Daten muss zu 100 Prozent ausgeschlossen sein. Ein Softwarepaket, das hier trumpfen kann, kommt beispielweise von dem namhaften Cloud Software Hersteller Boomi, der vor einigen Jahren von Dell gekauft wurde. Boomi-Produkte werden seitdem unter dem Namen Dell Boomi vertrieben.

Das Dell Boomi-Softwarepaket versteht sich als Komplettlösung, die sich problemlos in beliebige Cloud-Umgebungen integrieren lässt und ein Unternehmen in die Lage versetzt, eine Cloud im vollen Umfang auszuschöpfen.

Die Bedienoberfläche der Cloud-Software Dell Boomi AtomSphere ist sehr übersichtlich. Das Bild zeigt die Struktur des Informations-Managements.
Die Bedienoberfläche der Cloud-Software Dell Boomi AtomSphere ist sehr übersichtlich. Das Bild zeigt die Struktur des Informations-Managements.
Foto: Dell

Daten dirigieren

Die Kombination aus Privat- und Public-Cloud-Strukturen zur Hybrid Cloud scheint für viele Unternehmen immer attraktiver zu werden. Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass der Verwaltungsaufwand bei einer solchen Cloud steigt. Diesen in den Griff zu bekommen und dabei gleichzeitig eine komfortable Administration zu gewährleisten, sind Kriterien, an denen sich entsprechende Software-Produkte messen lassen müssen.

Umfrage zu CRM in der Cloud

Durchweg gute Ergebnisse erzielt hier zum Beispiel Dell Boomi AtomSphere. Dabei handelt es sich um eine "integration Platform as a Service" (iPaaS). Deren Kernfunktion besteht darin, den Austausch aller Informationen zwischen den Anwendungen innerhalb einer Cloud-Struktur inklusive aller Endgeräte zu managen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Cloud-Strukturen verwendet werden und welche Eigenschaften sie haben. So lässt sich beispielsweise das Management der des Informationsflusses zwischen der internen Cloud eines Unternehmens und der Cloud eines externen Hosters oder eines Software-as-a-Service-Anbieters leicht unter einen Hut bringen. Der große Vorteil von Dell Boomi AtomSphere liegt darin, dass die sicherheitskonforme Synchronisierung geschäftskritischer Anwendungen problemlos erfolgen kann, egal ob sich die Anwendungen lokal am Unternehmensstandort befinden oder diese extern an unterschiedlichen Orten betrieben werden.

Ein weiterer Vorteil beim Einsatz von AtomSphere ergibt sich beim Kostenmodell. Denn das erlaubt dem Unternehmen eine übersichtliche Planung und eine rasche Amortisierung. Der Grund dafür ist, dass statt das Produkt über Lizenzgebühren zu finanzieren, es nach Nutzung in Form eines monatlichen Abonnements abgerechnet wird. Außerdem profitieren Unternehmen von Softwarefunktionen wie

  • einer einfachen, intuitiv zu bedienende Drag-and-Drop-Bedienoberfläche mit allen gängigen Internet-Browsern,

  • einem problemlosen Zugriff auf die Daten in der Cloud oder vor Ort,

  • das zeitnahe Erstellen und Integrieren benötigter Produktiv-Tools, beispielsweise Bibliotheken zum Austausch von Daten zwischen Anwendungen wie SAP, PeopleSoft und Oracle (wenige Tage statt Monate).

Innerhalb der Dell Boomi AtmoSphere sind die Boomi-Atoms wichtig. Prinzipiell verbirgt sich dahinter eine Runtime-Engine mit den von Ihnen definierten Prozessen. Für die ordentliche Ausführung aller Prozesse stellen die Atoms alle erforderlichen Komponenten, Schnittstellen und Regeln zur Verfügung. Sie sorgen quasi für den korrekten logischen Ablauf der Prozesse.

Foto: Dell

Den praktischen Einsatz von Dell Boomi beschreibt die Anwenderstudie "Secure Healthcare System Interoperability in Days, Not Months" (in englischer Sprache), die Sie hier herunterladen können. Sie erfahren darin, wie eine iPaaS den Informationsaustausch verbessert und beschleunigt. Das Ergebnis in diesem Praxisfall: bessere Behandlungsergebnisse im Gesundheitswesen.

»
Whitepaper zum Artikel

Qualifiziertes Datenmanagement

Dell Boomi Master Data Management (MDM) ist eine Zusatzlösung, die mittels Crowdsourcing-Datenmodellierung in einer Cloud-Umgebung dazu beiträgt, die Produktivität im Unternehmen zu steigern und die Kosten spürbar zu senken. Der Fokus liegt dabei auf den Geschäftsfeldern Vertrieb, Marketing, Fertigung, Supply-Chain-Management (SCM) und ähnliche. Für ein optimales und aussagekräftiges Ergebnis ist es wichtig, konsequent alle Stammdaten des Unternehmens in der jeweiligen Anwendung zu führen. Nur so sind aussagekräftige und verwertbare Analysen möglich. Die wichtigsten Eigenschaften von Dell Boomi MDM sind:

  • eine Adressendatenbank,

  • die Prüfung der Datensätze auf Richtigkeit und Vollständigkeit,

  • eine hohe Performance,

  • umfangreiche und schnelle Analysemöglichkeiten,

  • hohe Sicherheitsstandards.

In der Regel ist eine Datenmodellierung recht aufwändig und auch fehleranfällig, wenn die Daten nach den unterschiedlichen Gebieten erst separat zusammengestellt und dann zusammengeführt werden müssen. Dell Boomi MDM erspart mithilfe der Croudsourcing-Datenmodellierung zeitaufwändige Trial-and-Error-Verfahren. Dabei werden Unternehmensgrenzen über Abteilungen, Gebiete und Anwendungen hinaus ausgedehnt. So erfasst und verknüpft Dell Boomi MDM in Echtzeit relevante Datenänderungen der entsprechenden Anwendungen.