Web

 

Verluste bei Mitsubishi und Hitachi

28.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Großkonzerne Mitsubishi Electric und Hitachi haben sich in die Reihe der japanischen Firmen eingereiht, die im vergangenen Geschäftsjahr (Ende: 31. März) Verluste erwirtschafteten. Allein das Minus bei Hitachi, immerhin die ersten roten Zahlen seit dem Zweiten Weltkrieg, belief sich auf 2,77 Milliarden Dollar. Der Umsatz des Konzerns, dessen Produktsortiment von High-end-Rechnern bis zu Fahrstühlen reicht, sank um fünf Prozent auf rund 66 Milliarden Dollar. Mitsubishi Electric bilanzierte einen Verlust von knapp 370 Millionen Dollar. Beide Unternehmen wagten die Prognose, daß sich ihre Finanzen im laufenden Geschäftsjahr konsolidieren werden, wenn sich der Markt für Halbleiter wieder erholt. Anfang der Woche hatten Fujitsu und Toshiba ebenfalls starke Verluste melden müssen, der Elektronikriese NEC soll sich in Kürze einreihen.