Web

 

Verliert Sun Interesse an Intels Itanium?

24.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-Zeitungsberichten zufolge hat Sun Microsystems kein Interesse mehr, sein Betriebssystem "Solaris" an Intels "Itanium"-Chip anzupassen. CFO (Chief Financial Officer) Mike Lehman erklärte, die Interoperabilität zwischen Solaris und dem neuen Prozessor des Halbleiterriesen sei kein wichtiger Punkt für Suns Zukunft: "Wir werden die Schlacht nicht kämpfen. Intels Kunden werden entscheiden, was sie wirklich wollen." Die schwierige Zusammenarbeit der beiden Konzerne ist seit langem bekannt. Intel hatte sich im Februar bereits über das mangelnde Interesse von Sun beklagt und seine Unterstützung des Solaris-Itanium-Projektes deutlich reduziert.