Web

 

Verkauft Luxusgüter-Mogul Arnault seine Online-Bank?

22.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bernard Arnault, Chef des Luxusgüterkonzerns LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton, will offenbar seinen Mehrheitsanteil an der französischen Online-Bank Zebank aufgeben. Die Internet-Bank Egg, Tochter des Finanzdienstleisters Prudential, erklärte jedenfalls am gestrigen Montag, exklusiv mit den Franzosen über eine Mehrheitsbeteiligung zu verhandeln. Arnault hält 80 Prozent an Zebank, die belgische Bank Dexia besitzt 20 Prozent. Weder Arnault noch Dexia äußerten sich bislang zu der Situation.

Arnault hatte 1999 mit Europatweb eine Holding-Gesellschaft für Internet-Investitionen gegründet. Seit dem Platzen der Dotcom-Blase hat der Luxusgüter-Mogul jedoch eine Reihe seiner Online-Aktivitäten wieder aufgegeben. (ka)