Großer Vergleichstest

Vergleichstest: Die besten Digitalkameras ab 10 Megapixeln

Verena Ottmann ist seit 16 Jahren bei PC-WELT für Hardware-Themen zuständig. Mit Ratgebern, Tests und Tipps informiert sie im Heft und auf den Online-Plattformen über Wissenswertes rund um Digitalkameras und externe Festplatten. Außerdem kümmert sich Verena Ottmann als Heftkoordinatorin um die Planung und Realisierung der AndroidWelt. Privat interessiert sie sich für alles, was man auf dem Fernseher oder der Stereoanlage ausgeben kann.
Benötigt man Digitalkameras mit 10 Megapixeln und mehr? Zumindest die Hersteller wollen das ihre Kunden Glauben machen und Geräte dieser Leistungsklasse an den Mann bringen. Wir haben die aktuellen Modelle getestet - vor allem im Hinblick auf das Bildrauschen.

10-Megapixel-Kameras sind schon seit einiger Zeit erhältlich, jetzt kommen Modelle mit 12 Megapixeln. Fotofreunde sehen dies mit Sorge, denn eine höhere Auflösung hat ein stärkeres Bildrauschen zur Folge. Grund: Die Hersteller sparen am Bildsensor und verbauen die gleichen Sensoren wie bei Modellen, die weniger Megapixel bieten.

Wir haben aktuelle 10- bis 12-Megapixel-Kameras getestet und im Hinblick auf das Bildrauschen untersucht. Außerdem führen wir die Kameras mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf.

Update: Wir haben unsere Top-Listen um acht neue Geräte erweitert. Lesen Sie alles zu den Modellen Canon Digital Ixus 960 IS, Casio Exilim EX-Z1200, Kodak V1253, Kodak Z1275, Nikon Coolpix P5100, Olympus FE-300, Olympus Mju 1200 und Sony DSC-W200 auf den folgenden Seiten.