Web

 

Verband: Deutsche reißen sich um Laptops

18.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In Deutschland könnten 1999 erstmals mehr als eine Million mobile PCs verkauft werden. Dies prognostizierte Jörg Menno Harms, Vorsitzender des Fachverbands Informationstechnik. Damit würden rund 25 Prozent mehr Mobilgeräte den Weg zum Käufer finden als im Vorjahr. Als weitere Wachstumsmotoren für den westeuropäischen IT-Markt bezeichnete Harms NT-Server, LANs, Anwendungssoftware und Dienstleistungen. So werde der Markt für NT-Server dieses Jahr um 36 Prozent (Vorjahr: 18 Prozent) wachsen, die Steigerungsrate für LAN-Produkte werde bei 15 (Vorjahr: 18), die für Anwendungssoftware bei 13 (14) und für Dienstleistungen bei 16 (14) Prozent liegen. Das gesamte IT-Marktvolumen soll in Deutschland 1999 rund 101,3 Milliarden Mark betragen. Es habe im Vorjahr einen Wert von 92,2 Milliarden Mark aufgewiesen.