Venturi Mini: FM-Transmitter und Freisprecheinrichtung

12.12.2007
Der Venturi-Mini-Adapter überträgt Telefonate und Musik per Bluetooth auf das Autoradio, gleichzeitig fungiert er als Fernbedienung und Ladestation. Bis zu vier Bluetooth-Geräte und ein MP3-Player lassen sich anschließen, mit Strom versorgt wird das Venturi Mini über einen Zigarettenanzünder.

Next Gen Venturi hat mit dem Venturi Mini einen neuen FM-Transmitter vorgestellt, der sich mit dem Handy, MP3-Player und Radio verbindet und zugleich als Freisprecheinrichtung, Fernbedienung und Ladestation fungiert. Zur Stromversorgung ist ein Zigarettenanzünder notwendig.

Einfach das Handy via Bluetooth mit dem Venturi Mini koppeln und die Musik starten, anschließend wird das Signal per UKW an das Autoradio weitergeleitet. Dank RDS-Unterstützung erscheinen auf dem Radio-Display auch Titel und Interpreten. Die Bedienung erfolgt über den Transmitter, so kann Musik gestartet, gestoppt und vorgespult werden. Zudem können Anrufe initiiert oder angenommen werden. Nach dem Download des Telefonbuchs erscheint der eingehende Anrufer gleichzeitig auf dem Display des Venturi Mini und dem Autoradio.

Der Venturi Mini leitet Anrufe auf Knopfdruck zu den Lautsprechern des Autos weiter, die Lautstärke kann beliebig eingestellt werden. Eine integrierte Technologie zur Geräuschreduzierung sorgt für die eigene Verständlichkeit beim Gesprächspartner, selbst wenn es im eigenen Auto gerade laut hergeht.

Inhalt dieses Artikels