Web

 

Venture Capital für den IT-Sektor stagniert

07.04.2006
Während die Zahl der Beteiligungen geringfügig zulegte, schrumpfte die Summe der Investitionen.

Im ersten Quartal 2006 haben sich die Venture-Capital-Investitionen (VC) in den IT-Sektor mehr oder weniger stabil gezeigt. Nach Angaben der Marktforscher von Datamonitor wurden in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit 285 VC-Deals abgeschlossen, 16 mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die veröffentliche Investitionssumme belief sich auf 3,01 Milliarden Dollar. Vor einem Jahr hatte das Volumen rund 3,19 Milliarden Dollar betragen.

Vor allem das Wireless-Segment konnte sich gut verkaufen, berichten die Marktforscher. Hier kam es allein im Februar zu 17 Beteiligungen mit einem Gesamtvolumen von 216 Millionen Dollar. Laut Datamonitor waren in erster Linie Service-Anbieter im Mobiltelefon-Umfeld gefragt, etwa Content-Lieferanten, Spieleentwickler oder Spezialisten für ortsgebundene Dienste auf mobilen Geräten. Größter Kontrakt des ersten Jahresviertels waren mehrere Beteiligungen in Höhe von insgesamt 110 Millionen Dollar am Satelliten-TK-Anbieter Orbcomm. Auf Platz zwei landete der indische IT-Dienstleister Hexaware, der zirka 68 Millionen Dollar von General Atlantic einstreichen konnte. (ajf)