Web

 

ValueIT: Neue Argumentationshilfe für IT-Entscheider

30.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein neues Analyse-Tool soll IT-Verantwortliche ab September dabei unterstützen, die Investitionen für geplante Projekten mit "harten Zahlen" zu rechtfertigen. Das Windows-basierte System "ValueIT" des IT-Beratungsunternehmens Alinean LLC aus Orlando bündelt dabei die Funktionen von drei Budgetkontrollwerkzeugen: Die Software berechnet den Return on Investment (RoI), ermittelt, welche Projekte den größten finanziellen Wert versprechen, und vergleicht die eigenen IT-Ausgaben mit denen von Wettbewerbern. Dazu bietet das System auf einer Datenbank Kennzahlen wie die Höhe der IT-Ausgaben pro Arbeitnehmer oder das Verhältnis zwischen IT-Investitionen und dem Umsatz des Unternehmens. In der ersten Version verfügt ValueIT über Zahlen von 4.000 US-Firmen aus mehr als 400 Industriebereichen. Ab Januar soll eine zweite Auflage den Vergleich mit 27.000 Unternehmen weltweit erlauben.

Auf den ersten Blick abschreckend ist der Preis der Software, die pro eingesetztem Arbeitsplatz 20.000 Dollar kosten soll. Wenn das System hält, was es verspricht, können die IT-Entscheider damit aber endlich messen, wie ein IT-Projekt die strategischen Ziele eines Unternehmens unterstützt und etwa zum Umsatzwachstum, zur Produktivitätssteigerung oder einer erhöhten Kundenzufriedenheit beiträgt. (mb)