Web

 

VA Linux schneidet besser ab als erwartet

24.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - VA Linux verbuchte in seinem vierten Fiskalquartal einen Umsatz von 50,7 Millionen Dollar und übertraf damit die Erwartungen der Wallstreet um sechs bis acht Millionen Dollar. Die Einnahmen lagen damit um rund 550 Prozent über den Vorjahreszahlen. Der Nettoverlust des auf Linux-Komplettlösungen spezialisierten Anbieters belief sich auf 47,5 Millionen Dollar, im Vorjahr lag das Defizit bei lediglich 9,2 Millionen Dollar. Ohne außergewöhnliche Aufwendungen meldete die US-Company jedoch mit minus 4,1 Millionen Dollar oder zehn Cent je Aktie einen geringeren Verlust als noch im Vorjahr (minus 7,8 Millionen Dollar/34 Cent pro Anteilschein). Analysten hatten für das vierte Quartal mit einem Defizit von 15 Cent je Anteil gerechnet.

Für das Geschäftsjahr 2000 meldete VA Linux einen Gesamtumsatz von 120,3 Millionen Dollar und einen Nettoverlust von rund 90 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor beliefen sich die Einnahmen auf 17,7 Millionen Dollar und das Minus auf 14,5 Millionen Dollar.