Web

 

VA Linux gibt Gewinnwarnung heraus

27.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Soft- und Hardwarelösungen rund um das Open-Source-Unix Linux fokussierte US-Anbieter VA Linux Systems wird in seinem dritten Fiskalquartal mehr Verlust machen als bisher angenommen. Die kalifornische Company rechnet nun mit einem operativen Defizit von 39 bis 41 Cent je Aktie. Analysten waren nach einer Umfrage von First Call/Thomson Financial von einem Minus von 31 Cent pro Anteilschein ausgegangen. Noch im vergangenen Februar hatte VA Linux angekündigt, die Entlassung von 25 Prozent seiner Belegschaft (Computerwoche online berichtete) werde das laufende Quartal belasten, das am 28. April endet. Eine genaue Summe wollte das Unternehmen nicht nennen. Der Umsatz soll im Gegensatz zu früher veröffentlichten Prognosen von um die 30 Millionen Dollar im dritten Fiskalquartal auf 18 bis 20

Millionen Dollar sinken.