V12: BT-Headset mit Vibrationsalarm und LC-Display von BlueAnt

07.02.2007
Der australische Hersteller BlueAnt hat ein neues Headset in seinem Repertoire. Das V12 verfügt unter anderem über ein LC-Display mit Rufnummernanzeige und Vibrationsalarm. So kann man auch lautlos einen eingehenden Anruf erkennen und per Knopfdruck annehmen.

Auf dem Markt für Handyzubehör liegt ein Artikel ganz weit vorn in der Gunst der Käufer: das Bluetooth-Headset. Es ist nicht nur praktisch, sondern fügt auch einen großen Teil zur Sicherheit vor allem im Straßenverkehr bei. Der australische Hersteller BlueAnt hat mit dem V12 jetzt ein neues Gerät am Start, das neben den üblichen Features noch ein besonderes Schmankerl zu bieten hat.

Denn mit V12 wird man neben den gängigen Tönen wahlweise auch per Vibration über eingehende Anrufe informiert. Geschäftsleute in Besprechungen etwa werden diese Erfindung zu schätzen wissen - vor allem aber die Kollegen. Der User hat außerdem die Möglichkeit, auf dem kleinen, einzeiligen LCD-Screen die Nummer des Anrufers abzulesen, wie man das mit dem Headset im Ohr steckend bewerkstelligen soll verrät BlueAnt jedoch nicht. Als praktisch erweist sich der Screen dann wiederum beim Anzeigen der letzten zehn eingegangenen Anrufe, die im V12 gespeichert werden können. Das 59,5x19x14 mm kleine und 16 Gramm leichte Gerät wird mit zwei verschieden großen Ohrbügeln ausgeliefert und der Akku hält laut Hersteller bis zu zwölf Stunden Dauergespräch und 12,5 Tage Standby-Betrieb durch. Bis zu fünf Geräte können mit dem Headset gekoppelt werden und das Bluetooth 1.2 Profil hat eine Standardreichweite von zehn Metern. Die Ambient Noise Reduction-Technologie soll für klarste Sprachwiedergabe sorgen und auch in lauteren Umgebungen ein Gespräch mit dem V12 ermöglichen.

Inhalt dieses Artikels