Web

 

Utimaco macht mehr Verlust

27.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf IT-Sicherheitslösungen spezialisierte Utimaco Safeware AG verzeichnete nach vorläufigen Zahlen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2000/01 einen operativen Verlust von 7,3 Millionen Euro. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum lag das Minus bei 6,3 Millionen Euro. Den Umsatz konnte der Anbieter aus Oberursel um 14 Prozent auf 26,7 Millionen Euro steigern. Zum Hauptumsatzträger avancierte dem Unternehmen zufolge der Bereich Internet-Security, dessen Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um 70 Prozent auf 9,6 Millionen Euro zulegten. Die Sparte Mobile/Desktop-Security fiel jedoch um zehn Prozent auf 9,4 Millionen Euro zurück. Die Einheit Professional Services verbesserte ihren Umsatz im Vorjahresvergleich um vier Prozent auf 7,1 Millionen Euro. Utimaco hält an seinem Ziel fest, im vierten Fiskalquartal ein ausgeglichenes operatives Ergebnis zu erreichen. Der endgültige

Neunmonatsbericht wird am 16. Mai vorgelegt.

Die Anleger reagierten verstimmt auf die jüngsten Zahlen: Das Utimaco-Papier verlor am heutigen Freitagvormittag um 3,8 Prozent auf 3,80 Euro.