Web

 

USU will Omega Software übernehmen

28.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Vorstand der USU Software AG, Möglingen, hat per Ad-hoc-Mitteilung die Absicht bekundet, die Obersulmer Omega Software zu übernehmen. Diese bietet Software zur Hard- und Softwareverwaltung in Verbindung mit einem Helpdesk an. USU möchte mit dem Zukauf Zielmarkt und Portfolio im Geschäftsfeld IT-Controlling und hier speziell im öffentlichen Sektor und Mittelstand erweitern.

Zu den Kunden von Omega zählen unter anderem die Bundesagentur für Arbeit, die Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DLR), Weleda sowie Heckler und Koch. Im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr setzte Omega der Mitteilung zufolge rund zwei Millionen Euro um und war profitabel.

USU will den Kaufpreis - im "niedrigen einstelligen Millionenbereich" - teils in bar, teils in Aktien aus einer noch zu vollziehenden Kapitalerhöhung entrichten. Dieser werde "einen wesentlichen erfolgsabhängigen Anteil" beinhalten, hieß es. (tc)