USB-Ladestation fürs Auto

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Mobile Geräte sind dazu da, sie überall mit hin zu nehmen. Allerdings geht jeder Akku irgendwann zur Neige, und ausgerechnet dann ist keine Steckdose für das Ladegerät in der Nähe.

Zumindest für Autofahrer gibt es Abhilfe. Der "USB Car Charger" der niederländischen Firma Sweex gestattet es, Akkus über die Steckdose im Zigarettenanzünder aufzuladen. Voraussetzung: Die mit Strom zu versorgenden Komponenten müssen über eine USB-Schnittstelle verfügen, die für das Laden des Akkus ausgelegt ist.

Der Charger ist ein sehr simpler und handlicher Adapter, den der Autobesitzer in die Steckdose des Zigarettenanzünders steckt. Er ist 9,5 Zentimeter lang, vier Zentimeter breit und 2,5 Zentimeter hoch. Seine Funktion besteht einzig und allein darin, die Spannung der Fahrzeugbatterie in eine Fünf-Volt-Versorgungsspannung für das Laden eines Akkus umzuwandeln und diese über die integrierte USB-Schnittstelle zur Verfügung zu stellen. Über ein USB-Kabel (nicht im Lieferumfang enthalten) lassen sich zum Beispiel PDAs, MP3-Player und Digitalkameras mit der Stromversorgung des Fahrzeugs verbinden.

Als fahrzeugseitige Eingangsspannung akzeptiert der Stromadapter sowohl zwölf als auch 24 Volt. Der Stromversorger liefert fünf Volt bei bis zu 850 Milliampere. Um Geräte vor Schäden zu schützen, ist er mit einer Glassicherung (zwei Ampere) versehen. An die Sicherung gelangt man durch Abschrauben des Anschlusses für den Zigarettenanzünder. Somit ist das Auswechseln leicht und vor allem ohne Werkzeug möglich - was natürlich wenig nutzt, wenn man keine Ersatzsicherung parat hat.

Das Sweex-Produkt ist im Internet zum Beispiel bei Buytonet für knapp 13 Euro erhältlich.

CW-Fazit:

Manchmal können auch simple Produkte wie der USB Car Charger sehr hilfreich sein.