Web

 

USA: Visa-Erleichterungen für IT-Spezialisten

10.05.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die USA machen vor, wie man die Green-Card-Regelung auf die tatsächlichen Bedürfnisse der Computerbranche ausrichtet: Für die Dauer von drei Jahren wollen die Vereinigten Staaten ihre Visa-Begrenzungen für dringend benötigte IT-Spezialisten aussetzen. Der im Kongress behandelte Gesetzesentwurf würde damit den Wünschen der Hightech-Unternehmen entgegenkommen, die nach eigenen Angaben für dieses Jahr noch mindestensd 300 000 Fachkräfte benötigen. Die für das laufende Fiskaljahr festgesetzte Zahl von 115 000 Aufenthaltsbewilligungen wurde bereits im März dieses Jahres erreicht. Nach der ursprünglichen Planung könnte somit bis Ende September keine einzige neue Arbeitserlaubnis mehr ausgestellt werden. Die so genannten H-1B-Visa werden an Ausländer, die mindestens einen College-Schulabschluss vorweisen können, für bis zu sechs Jahre ausgegeben. Dem Gesetzesentwurf müssen noch die Abgeordneten zustimmen.