Web

 

USA: Markt für Digitalkameras schwächelt

15.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Hersteller von Digitalkameras haben in den USA im dritten Quartal dieses Jahres rund 1,8 Millionen Stück ausgeliefert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Rückgang um 20 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Studie des US-Marktforschungsunternehmens International Data Corp. (IDC). Für das laufende Quartal rechnen die Experten mit ähnlichen Absatzzahlen wie in den vorangegangenen drei Monaten. Besonders deutlich zeigt sich der Rückgang bei Digitalkameras im Wert von bis zu 100 Dollar. Im dritten Quartal 2001 setzten die Hersteller rund 300.000 Geräte in dieser Preisklasse ab. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag dieser Wert noch bei etwa einer Million. Anfang des Monats hatten Fuji Photo, Nikon und weitere japanische Hersteller angekündigt, zum Weihnachtsgeschäft voraussichtlich weniger Digitalkameras auszuliefern als ursprünglich geplant. Als Grund nannten die Unternehmen

die schleppende Nachfrage in den USA (Computerwoche online berichtete).