Web

 

USA listen erstmals Websites als "Terrorgruppen"

13.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Sprecher des US-Außenministeriums hat erklärt, die Behörde habe erstmals auch Websites in seine Liste ausländischer Terror-Organisationen aufgenommen. Konkret finden sich dort seit Ende vergangener Woche Newkach.org, Kahane.org, Kahane.net sowie Kahanetzadak.com als Aliase der jüdischen "Kahane-Chai"- oder kurz "Kach"-Gruppe. Diese wird verdächtigt, Anschläge auf Palästinenser zu organisieren. Gemäß amerikanischem Recht wäre es nun illegal, die genannten Sites mit Geld oder anderen Materialien zu unterstützen. Ihren Betreibern könnten US-Visa verwehrt werden, und amerikanische Banken müssten ihre Gelder einfrieren. Wie dies in der Praxis funktionieren soll, ist laut State Department noch unklar. Eine auch nur technische Blockade des Zugangs zu den genannten Netzauftritten deckt das Gesetz indes nicht ab. (tc)